Die Apotheke am Strassenrand

Blumenwiese.jpg

Wir werden oft abseits jeglicher medizinischer Grundversorgung unterwegs sein, daher möchten wir die Heilwirkung von Pflanzen nutzen. So machten wir uns auf ins Kräuterparadies Maderanertal, wo uns Annamarie Rogenmoser auf dem Weg hoch auf den Waldiberg rund 50 verschiedene Pflanzen zeigte und deren Anwendung und Wirkung erklärte. Habt ihr gewusst, dass man von den Walderdbeeren auch die Blätter und Blüten essen kann und sie bei Durchfall helfen? Oder dass man mit dem Blättersaft des Spitzwegerich Insektenstiche behandelt? Und habt ihr schon mal die kühlende Wirkung der Alpenampferblätter auf sonnenverbrannter Haut erlebt? Die Wirkung der verschiedenen Pflanzen durften wir bei der Führung gleich hautnah erfahren und die Sammelbeutel füllten sich mit Brennesseln, Gänseblümchen, Tannenschössli, Sauerklee, Margeriten, Löwenzahn, guter Heinrich, Vergissmeinnicht, Wiesensalbei und wilden Stiefmütterchen.

Auf dem Waldiberg angekommen begrüsste uns Fredi, Annamaries Mann, bei traumhafter Aussicht auf den Bristen. Es gab einen erfrischenden Apéro und dazu eingelegte Bärlauchkapern und Kräuterstangen. Das Mittagessen bereiteten wir gemeinsam zu, mit Blumensalat, kräutergefüllten Pouletbrüstchen mit Reis und Wildspinat, abgerundet von einer Tannenschösslicrème. Yammie!

Die Fahrt ins Tal mit der offenen Seilbahn ist schon Grund genug, mal auf den Waldiberg zu wandern. Vorher aber die Kräuter- und Wildblumenführung und das leckere Essen, durch Annemaries Hand liebevoll zubereitet, machen den Tag erst perfekt.

LuvinBahn - Kopie (2).JPG